Basare in der Türkei: Die schönsten Märkte für Touristen

Kein Urlaub in der Türkei ist komplett ohne einen Basarbesuch. Denn diese stimmungsvollen Märkte pulsieren nicht nur vor Leben, sondern bieten dem Urlauber auch die perfekte Möglichkeit, Erinnerungsstücke an den Urlaub zu erwerben und sich im Feilschen zu üben. Besonders Besucher der türkischen Riviera kommen dabei auf ihre Kosten, da im Süden der Türkei die schönsten und farbenprächtigsten Basare zu finden sind.

Gewürze auf einem türkischen Basar

Gewürze gehören zu den typischen Waren auf einem türkischen Basar. (Bild: iNNOCENt – Fotolia)

Lebensmittel und Gewürze direkt vom Produzenten

Wer sich vor allem selbst verpflegen möchte, sollte den Obst- und Gemüsemarkt im Ortszentrum von Manavgat besuchen. Hier bieten die Bauern und Produzenten aus der Region frisches und vor allem günstiges Obst und Gemüse für jeden Geschmack an. Auch frische oder getrocknete Gewürze stehen dem Interessenten hier in Unmengen zur Verfügung – allein der Duft beim Durchschreiten des Marktes bezaubert dessen Besucher.

Echtes Basarfeeling für Einheimische und Touristen

Die Touristenhochburg Alanya gilt weithin als Shopping-Paradies der Türkei. Dementsprechend groß und gut bestückt präsentiert sich auch der Basar im Westen der Stadt. Im Stadtteil Konakli findet jeden Mittwoch der größte Basar der Region statt. Vom Dolmus-Bahnhof reihen sich hier die Stände aneinander und bieten vom Kunsthandwerk über moderne Kleidungsstücke bis zu Tand und Talmi alles, was das Herz begehrt. Samstags hingegen findet in Sirinyali, Antalya der große Basar statt, welcher ebenfalls stets einen Besuch wert ist und auch der täglich geöffnete Volksbasar bietet von Souvenirs über Elektrogeräte bis hin zu gefälschten Markenprodukten alles, was man sich vorstellen kann. Das Feilschen ist hier unerlässlich und man muss hartnäckig sein und bleiben, wenn man nicht über den Tisch gezogen werden will.

Die Südspitze bietet echte Basarqualitäten

Wer weniger auf den touristischen Tand steht, sondern sich mit echtem Handwerk aus der Region eindecken möchte, sollte donnerstags und freitags den großen Markt in Bodrum besuchen. Hier bieten Handwerker und Bauern aus der Region ihre Waren an. Dieser Basar ist weniger auf Touristen ausgelegt, bietet also ein eher bodenständiges Sortiment hochwertiger Waren. Ein wirklich exclusives Mitbringsel oder ein qualitativ hochwertiges Stück für das eigene Heim ist somit gesichert. Außerdem kann man hier Honig von Bergbauern, unzählige Sorten von Oliven sowie Schafkäse oder Obst erwerben. Nach dem Shoppen braucht man eine Stärkung – empfehlenswert ist dann ein kleines, urtümliches „Lokanta“, da hier die Essenqualität wesentlich besser ist als in den Touristenhochburgen.