Mobilität in der Türkei

Reisende in der Türkei können ihre Mobilität durch das Angebot von verschiedenen Verkehrsmitteln sicherstellen.

Flug- und Schiffsverkehr in der Türkei

Inlandsflüge bieten sich vor allem für weite zurückzulegende Strecken an, zwischen den großen Städten der Türkei bestehen Linienverbindungen. Eine weitere Möglichkeit um innerhalb einer kurzen Zeit lange Strecken zu überwinden, sind die Deniz Otobüsü genannten Katamaranfähren, mit denen beispielsweise von Istanbul aus das Marmarameer überquert werden kann.

Bahn

In das Schienennetz der Türkei wurde in den letzten Jahren viel investiert, zwischen mehreren Städten gibt es neu gebaute Schnellzugverbindungen, deren Geschwindigkeit mit den deutschen ICEs vergleichbar ist. Die Bahntickets sind günstig und ein großer Teil der Wagen ist neu, modern und komfortabel.

Hochgeschwindigkeitszug der türkischen Staatsbahnen

Hochgeschwindigkeitszug der türkischen Staatsbahnen (Bild: Aycan/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Bus fahren in der Türkei

Busse sind ebenfalls ein kostengünstiges Verkehrsmittel für Reisen von einer Stadt zur anderen. Die Fahrt beginnt in der Regel an einem Busbahnhof, den fast alle Städte aufweisen können. Die Reisebusse sind meistens bequem und die Fahrt wird von einem Steward begleitet.

Auto

Mietwagen werden überall in der Türkei angeboten, ein nationaler Führerschein wird anerkannt. Das Straßenverkehrsnetz ist von sehr unterschiedlicher Qualität, einerseits sind viele Landstraßen bereits zu vierspurigen Schnellstraßen ausgebaut worden, andererseits befinden sich besonders in den ländlichen Regionen im Osten des Landes noch viele unbefestigte Straßen.

Innerhalb der Städte können dieselben Qualitätsdifferenzen gefunden werden: Es gibt gut ausgebaute vier- bis sechsspurige Hauptstraßen, dafür sind die Seitenstraßen häufig in schlechten Zustand. Für Fahrten innerhalb von Städten können auch die Dolmuş genannten Sammeltaxis genutzt werden, die sehr preisgünstig sind, aber einen eher geringen Komfort besitzen.